Streit in Wohnung eskaliert: 31-Jähriger stirbt nach Messer-Attacke in Halle

Halle (Saale) - Ein 31-Jähriger ist tot. Er war zuvor mit einem Messer angegriffen worden. Im Vorfeld soll es zudem einen heftigen Streit gegeben haben. Was ist am Samstagnachmittag in Halle passiert?

Zwei 31 Jahre alte Männer sind bei einem Messerangriff verletzt worden. Einer der beiden starb. (Symbolbild)
Zwei 31 Jahre alte Männer sind bei einem Messerangriff verletzt worden. Einer der beiden starb. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Wie die zuständige Polizei mitteilte, sei es gegen 16:48 Uhr in einer Wohnung in der Grenobler Straße zu einem Tötungsdelikt gekommen.

Demnach habe es vorher eine "verbale Auseinandersetzung" zwischen drei Männern (21 und 31) gegeben. Doch der Streit eskalierte offenbar noch weiter: Der 21-Jährige soll die beiden älteren Männer mit einem Messer verletzt haben.

Die zwei verletzten 31-Jährigen wurden in städtische Krankenhäuser gebracht. Für einen der beiden kam allerdings jede Hilfe zu spät - er starb an den Folgen seiner überaus schweren Verletzungen.

Der 21-Jährige sei in der Tatwohnung vorläufig festgenommen worden. Er soll noch am heutigen Sonntag einem Richter vorgeführt werden.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Totschlag.

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0