Teilnehmer von Corona-Protest trägt Hakenkreuz-Shirt und Schlagring bei sich

Aschersleben - Bei einer Demo gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Salzlandkreis trug einer der Teilnehmer ein Shirt mit einem Hakenkreuz darauf.

Die Polizei konnte die Identität des Demo-Teilnehmers nicht eindeutig feststellen und begleitete ihn zu seiner Wohnadresse. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Identität des Demo-Teilnehmers nicht eindeutig feststellen und begleitete ihn zu seiner Wohnadresse. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Nach Angaben der Polizei machten Polizeibeamte am Montagabend im Aschersleben die unangenehme Entdeckung zwischen den rund 600 Teilnehmern der Versammlung.

Auf seine Kleidung angesprochen äußerte der 51-jährige Mann sein gesamtes Gedankengut aus der Reichsbürgerszene und konnte beziehungsweise wollte sich nicht ausweisen. Eine Durchsuchung des Demonstranten förderte außerdem einen Schlagring zutage.

Da seine Identität nicht eindeutig festgestellt werden konnte, begleitete die Polizei den 51-Jährigen zu seiner Wohnadresse, wo er dann auch seinen Ausweis vorzeigen konnte.

Herrentag in Sachsen-Anhalt: Polizei zieht Bilanz
Sachsen-Anhalt Herrentag in Sachsen-Anhalt: Polizei zieht Bilanz

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,49. Der Schlagring und das T-Shirt mit Hakenkreuz wurden sichergestellt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: