Traurige Gewissheit nach Großbrand in Teutschenthal: Rund 5000 Tiere qualvoll verendet

Teutschenthal - Rund 5000 Schweine sind bei dem Brand in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Teutschenthal (Saalekreis) am gestrigen Donnerstag verendet. 
Tragödie im Schweinebetrieb: Rund 5000 Tiere starben bei dem Brand.
Tragödie im Schweinebetrieb: Rund 5000 Tiere starben bei dem Brand.  © Freiwillige Feuerwehr Teutschenthal

Ein Polizeisprecher sagte, der Sachschaden liege ersten Schätzungen zufolge zwischen vier und fünf Millionen Euro. 

Das Feuer sei mittlerweile gelöscht. Es gebe jedoch noch einzelne Glutnester, weshalb die Feuerwehr Brandwache halte, so der Sprecher.

Der Brand war am Donnerstagvormittag in dem Betrieb ausgebrochen (TAG24 berichtete), die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Zur Ursache konnten am Freitagmorgen weiterhin keine Aussagen gemacht werden. Es wird ermittelt.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Teutschenthal

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0