Trotz Hausverbot im Hauptbahnhof erwischt: 20-Jähriger in U-Haft

Halle - Die Bundespolizei hat einen jungen Mann (20) festgenommen, der am Hauptbahnhof in Halle mehrfach durch Diebstähle und Drogenbesitz aufgefallen ist.

Wegen Fluchtgefahr wurde die Untersuchungshaft gegen den 20-Jährigen angeordnet. (Symbolbild)
Wegen Fluchtgefahr wurde die Untersuchungshaft gegen den 20-Jährigen angeordnet. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der 20-Jährige hielt sich am gestrigen Dienstag trotz Hausverbots erneut im Hauptbahnhof auf, wo ihn Polizisten dieses Mal mit einem Untersuchungshaftbefehl festnahmen.

Der Haftbefehl sei vom Amtsgericht Bautzen ausgestellt worden, da der junge Syrer bereits in Hoyerswerda "durch eine große Vielzahl" ähnlicher Straftaten aufgefallen sei und Fluchtgefahr bestand, wie die Bundespolizei mitteilte.


Er soll bis zum Beginn seiner Verhandlung in der Justizvollzugsanstalt in Halle bleiben.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0