Trotz Orkanböen: Völkerwanderung auf den Brocken!

Wernigerode - Trotz Orkanböen und Sichtweiten von nur wenigen Metern zog es am Sonntag zahlreiche Ausflugstouristen und Wanderer auf den Brocken.

Zahlreiche Wanderer zogen am Sonntag auf den höchsten Berg Norddeutschlands, den Brocken.
Zahlreiche Wanderer zogen am Sonntag auf den höchsten Berg Norddeutschlands, den Brocken.  © News 5/Grube

"Nach dem Weihnachts-Schmaus ist es Zeit für ein wenig Bewegung", dachten sich offenbar zahlreiche Wanderer, als sie sich am Sonntag auf den Weg auf den Brocken im Harz machten.

Fraglich ist, ob sie vorher den Wetterbericht geprüft haben. Denn statt eines entspannten Spaziergangs bot ihnen der höchste Berg Norddeutschlands jede Menge Wolken, geringe Sichtweiten und vor allem heftige Winde.

Der Deutsche Wetterdienst hatte auf seiner Website bereits vor extremen Orkanböen auf dem Berg gewarnt. Diese sollen mit etwa 85 Kilometern pro Stunde über den Gipfel jagen.

Die Temperaturen liegen derzeit (Stand 13 Uhr) bei -5 Grad.

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits im Vorfeld vor extremen Orkanböen gewarnt.
Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits im Vorfeld vor extremen Orkanböen gewarnt.  © News 5/Grube

Erst am Dienstag soll sich die Lage auf dem höchsten Berg Norddeutschlands etwas entspannen. Dann ist lediglich von Windböen und schweren Sturmböen die Rede.

Titelfoto: News 5/Grube

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0