Vorsicht vor Blindgängern! Böller-Explosion befördert 13-Jährigen in Klinik

Halberstadt - Am Montagnachmittag wurde ein Teenager im Harz durch einen Sprengkörper verletzt.

Ein 13-Jähriger wurde in Halberstadt durch einen Blindgänger verletzt. (Symbolbild)
Ein 13-Jähriger wurde in Halberstadt durch einen Blindgänger verletzt. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Polizeihauptkommissar Jens Dargel berichtete, dass der 13-Jährige mit seinem zehnjährigen Bruder in Halberstadt unterwegs war, als die beiden gegen 14.40 Uhr in der Straße Westendorf einen Sprengkörper fanden. Vermutlich handelte es sich dabei um ein Böller-Überbleibsel aus der Silvesternacht.

Dann ging alles ganz schnell: Der 13-Jährige zündete die Pyrotechnik mit einem Feuerzeug an, woraufhin dieser sofort und ohne die übliche Zündverzögerung explodierte.

Bei dem Vorfall zog sich der Junge glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Halberstadt eingeliefert. Sein Bruder kam mit dem Schrecken davon.

Immer wieder warnen Experten rund um den Jahreswechsel vor solchen "Blindgängern" - also Böllern, die nach dem Anzünden nicht richtig abbrennen konnten. Diese dürfen unter keinen Umständen nochmals entzündet werden!

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: