Wahlkreisbüro von Landtags-Abgeordneter mit Steinen angegriffen

Magdeburg - In der Nacht zum Mittwoch ist das Wahlkreisbüro der linken Landtagsabgeordneten Nicole Anger (45) in Magdeburg angegriffen worden.

Das Wahlkreisbüro von der linken Landkreisabgeordneten Nicole Anger (45) wurde mit Graffiti und Pflastersteinen attackiert.
Das Wahlkreisbüro von der linken Landkreisabgeordneten Nicole Anger (45) wurde mit Graffiti und Pflastersteinen attackiert.  © Screenshot/Facebook/Die Linke.Sachsen-Anhalt

Es seien Anzeigen wegen Sachbeschädigung und wegen Sachbeschädigung durch Graffiti eingegangen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch.

Die Kriminaltechnik sei verständigt worden, um Spuren zu sichern. Wer hinter dem Angriff stecke, sei bislang unklar.

Laut Anger seien beide Frontscheiben des Büros mit Pflastersteinen eingeworfen worden.

Unverantwortlich! Frau (24) ohne Führerschein mit unangeschnalltem Kind unterwegs
Sachsen-Anhalt Unverantwortlich! Frau (24) ohne Führerschein mit unangeschnalltem Kind unterwegs

Dazu sei ein Graffiti mit dem Wortlaut "Viva Palestina ihr Rassisten" an das Büro in Magdeburg gesprüht worden.

"Dieser Angriff ist inakzeptabel und darf nicht Teil des politischen Diskurses sein", schrieb Anger am Mittwochmorgen.

"Wir werden weiterhin in unserem Wahlkreisbüro für die Menschen aktiv sein und uns laut und deutlich gegen jede Form des Antisemitismus aussprechen", so Anger.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Facebook/Die Linke.Sachsen-Anhalt

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: