77-Jähriger schubst Ehefrau vom Balkon: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Wittenberg - Bei einem Streit mit ihrem Ehemann wurde eine Wittenbergerin am Dienstagabend lebensbedrohlich verletzt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau ermittelt gegen einen 77-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen seine eigene Ehefrau. (Symbolbild)
Die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau ermittelt gegen einen 77-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen seine eigene Ehefrau. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Wie es in einer gemeinsamen Mitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei hieß, geriet der 77-Jährige in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schenkendorfstraße mit seiner 73-jährigen Frau in einen Streit.

Nach bisherigem Ermittlungsstand eskalierte die Situation dann derart, dass der Mann seine Gattin schließlich vom Balkon des 1. Obergeschosses schubste.

"Die Frau, welche durch einen Anwohner aufgefunden wurde, musste schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht werden", berichtete ein Behördensprecher. "Sie befindet sich in einem lebensbedrohlichen Zustand".

Nach Corona-Pause: Magdeburger wird Champion bei Ost-Meisterschaft der Jagdschützen
Sachsen-Anhalt Nach Corona-Pause: Magdeburger wird Champion bei Ost-Meisterschaft der Jagdschützen

Die alarmierte Polizei nahm den 77-Jährigen an Ort und Stelle fest und führte ihn am Mittwoch dem Haftrichter am Amtsgericht Wittenberg vor. Dieser schickte den Tatverdächtigen für die Untersuchungshaft in die JVA.

Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat werden vom Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau geführt.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: