Warum lächelt im Amtsblatt der Bürgermeister von fast jeder Seite?

Hohenstein-Ernstthal - Personenkult oder nur ein Zufall? Gleich 13 Mal lächelt Bürgermeister Lars Kluge (CDU) aus dem aktuellen Amtsblatt der Karl-May-Stadt - auf Seite 2 sogar von gleich drei Fotos. Ist das nicht ein wenig übertrieben?

Grundsteinlegung mit Lars Kluge (r.) - dreizehn Mal lächelt der Bürgermeister aus einem einzigen Amtsblatt.
Grundsteinlegung mit Lars Kluge (r.) - dreizehn Mal lächelt der Bürgermeister aus einem einzigen Amtsblatt.  © Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal

Grundsteinlegungen, Eröffnungen, Auszeichnungen - in vielen Situationen muss ein Bürgermeister schon von Berufs wegen mit aufs Foto.

"Im Juni war halt eine Menge los in unserer Stadt", rechtfertigt Kluge die Überdosis seiner Präsenz.

Besonders die Auszeichnungen für den örtlichen Fassaden-Wettbewerb treibt die Fotozahl in die Höhe. 

Kluge: "Normalerweise hätte es ein Gruppenfoto mit allen Gewinnern gegeben. Durch die Corona-Schutzmaßnahmen war das aber nicht möglich."

So gibt es allein sieben Bilder einer Person mit Blumenstrauß, dazu den lächelnden Bürgermeister.

Ein wenig erinnert das Amtsblatt an Erich Honecker zu Zeiten der Leipziger Messe - da wurde er auch für jeden Messestandbesuch mit einem Foto in der Zeitung gewürdigt. Ganz zu schweigen von der Omnipräsenz eines Nicolae Ceausescu.

Hier noch ohne Bart: Oberbürgermeister Lars Kluge ist seit 2012 in seinem Amt.
Hier noch ohne Bart: Oberbürgermeister Lars Kluge ist seit 2012 in seinem Amt.  © Andreas Kretschel

Für die August-Ausgabe verspricht Lars Kluge schmunzelnd etwas weniger Bürgermeister im Amtsblatt: "Zum einen war im Juli weniger los, andererseits war ich dann auch im Urlaub..."

Titelfoto: Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0