60 Meter Bahnkabel gestohlen! Bahnstrecke Zittau-Görlitz gesperrt

Hirschfelde - Weil Kriminelle mehrere Meter Bahnkabel klauten, ist die Strecke Zittau-Görlitz derzeit gesperrt.

Die Täter flexten das Stahlträgergerüst auf und durchtrennten die Bahnkabel.
Die Täter flexten das Stahlträgergerüst auf und durchtrennten die Bahnkabel.  © Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Wie die Bundespolizei am Samstag mitteilte, machten Bahnmitarbeiter am Morgen gegen 7 Uhr den Fund.

In der Nacht haben derzeit noch unbekannte Täter das Stahlträgergerüst der Hirschfelder Neiße-Bahnbrücke aufgeflext. Sie durchtrennten danach das darin verlegte Bahnkabel und zogen es heraus. Insgesamt 60 Meter.

Die Deutsche Bahn hat deshalb die Strecke Zittau – Görlitz gesperrt. Wie lange ist derzeit noch unklar.

Neuer Klinik-Report: Mehr Sicherheit bei Herz- und Hüft-OPs
Sachsen Neuer Klinik-Report: Mehr Sicherheit bei Herz- und Hüft-OPs

Besonders ärgerlich: Der Streckenabschnitt war gerade erst wieder freigegeben, nachdem Instandsetzungsarbeiten beendet wurden.

Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Er dürfte allerdings im vierstelligen Bereich liegen.

"Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls von Diebstahl und wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen", heißt es.

Wer Hinweise zu den Tätern hat, soll sich an die Polizeiinspektion Ebersbach unter 03586/76020 wenden.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Mehr zum Thema Sachsen: