Ab Montag Testpflicht auch für Sachsens Grundschüler

Dresden - Am Montag geht nach den Osterferien die Schule wieder los. Auch wenn die 7-Tage-Inzidenz über 100 steht. Doch wenn das erste Klingelzeichen ertönt, gelten auch neue Corona-Regeln.

Die Testpflicht gilt ab Montag auch für Grundschüler.
Die Testpflicht gilt ab Montag auch für Grundschüler.  © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

"Mit der neuen Schutz-Verordnung wird die Testpflicht für Schüler auf zwei Mal wöchentlich und auch auf die Grundschüler ausgedehnt", betont das Haus von Schulminister Christian Piwarz (45, CDU).

Ausgedehnt wird auch die Maskenpflicht. Die gilt nun ab Klasse 5 im Unterricht. Ausgenommen ist der Aufenthalt auf dem Außengelände. Was bleibt, ist der Wechselunterricht ab Klasse. Grundschüler dürfen wieder durchgehend in der Schule sein. Demgegenüber sind es ab Montag nun nicht mehr nur die Grundschüler, die vom Präsenzunterricht schriftlich abgemeldet werden können.

Und auch das ist neu: Nun dürfen sich alle Lehrer impfen lassen. Bislang war das lediglich dem Personal von Grund- und Förderschulen möglich. Eine Impfpflicht besteht aber weiterhin nicht.

Ginge auch gar nicht. Denn, so das Sozialministerium: "Einen konkreten Termin können wir noch nicht nennen. Wir gehen davon aus, dass dies in Kürze der Fall sein wird."

Petra Köpping (62, SPD).
Petra Köpping (62, SPD).  © DPA/Robert Michael

Dass es passiert, darauf hat sich Gesundheitsministerin Petra Köpping (62, SPD) festgelegt, als sie jüngst sagte: "Es wird in ganz Sachsen für jeden Lehrer dann auch das Impfen möglich sein."

Titelfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/dpa/Robert Michael

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0