Anonymer Urnengang: So wertet das Statistik-Amt die Bundestagswahl aus

Dresden/Kamenz - Keine Angst vor "mysteriösen" Aufdrucken auf dem Wahlzettel: Wenn am 26. September der 20. Deutsche Bundestag gewählt wird, zählt das Statistische Landesamt Kamenz mit. Aber keine Namen und keine Adressdaten. Alles bleibt anonym.

Einige Wahlscheine tragen Aufdrucke - das hat schon seine Richtigkeit.
Einige Wahlscheine tragen Aufdrucke - das hat schon seine Richtigkeit.  © DPA / Sebastian Kahnert

Ob die 20-Jährigen ihr Kreuzchen eher bei dieser, bei jener oder einer der anderen der insgesamt 47 Parteien gemacht haben, ist eine der spannenden Fragen nach der Wahl.

Um sie beantworten zu können, versieht das Statistische Landesamt Kamenz die Stimmzettel in einigen Wahlbezirken mit Aufdrucken - je nach Geschlecht und insgesamt sechs Altersgruppen (Kennbuchstaben A bis M).

Der Rest bleibt anonym. Name, Anschrift, Geburtsdatum sind für die Statistiker selbstverständlich tabu.

Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich
Sachsen Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich

Damit die Stichprobe funktioniert, müssen die ausgewählten Wahlbezirke mindestens 400 Wahlberechtigte aufweisen.

Landeswahlleiter Martin Richter (48).
Landeswahlleiter Martin Richter (48).  © SMI

105 Urnen- und 28 Briefwahlbezirke wurden in Sachsen dafür ausgewählt.

Titelfoto: DPA / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema Sachsen: