Auch zum Mai-Feiertag wird in Sachsen geimpft

Dresden - Alle 13 Impfzentren sind geöffnet. Wie schon zu Ostern wird in Sachsen auch über den 1. Mai durchgeimpft.

Auch über den 1. Mai macht's in den sächsischen Impfzentren Piks.
Auch über den 1. Mai macht's in den sächsischen Impfzentren Piks.  © dpa/Marijan Murat

Laut DRK Sachsen wurden dort bisher 749.559 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht (Stand: 28. April). Insgesamt sind rund 600 Mitarbeiter im Einsatz - nicht nur Ärzte, auch medizinische Fachkräfte, Security und die Bundeswehr.

Aber: Derzeit werden vor allem bereits vereinbarte Termine abgearbeitet, neue sind kaum zu bekommen.

Entspannung soll ein zentrales Impfportal zur Terminvergabe bei Hausärzten bringen. Impfwillige können eine App nutzen, die freie Termine bei Ärzten in der unmittelbaren Umgebung anzeigt.

Da half auch die Tarnfarbe nichts: Polizei zieht Schrott-Camper aus dem Verkehr
Sachsen Da half auch die Tarnfarbe nichts: Polizei zieht Schrott-Camper aus dem Verkehr

"Das bedeutet mehr Tempo beim Impfen", so der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck (54).

Knackpunkt: Noch ist offen, wann die App kommt.

Zehn der 13 Impfzentren sollen schließen!

Klar ist nur, dass zehn der 13 sächsischen Impfzentren ab 1. Juli schließen. Kritik kam dazu vom DRK.

Ausgerechnet jetzt, wo sich bald alle impfen lassen können und damit "ein Stück ihres alten Lebens zurückgewinnen, ist es zu früh, die Impf-Infrastruktur bereits vor den Urlaubsmonaten herunterzufahren", postete das DRK.

Titelfoto: dpa/Marijan Murat

Mehr zum Thema Sachsen: