Auf der Flucht vor der Polizei: Diebesbrüder zerlegen Audi am Kreisverkehr

Görlitz - "Wir sind doch Brüder. Wir machen alles zusammen", sagte Kacper S. (27) im Amtsgericht Görlitz. Also hockt er nun zusammen mit Jan (19) auf der Anklagebank. Die beiden Polen klauten, was sie kriegen konnten. Und sie rasten der Polizei im Audi davon. Die wilde Hatz endete am Poller im Kreisverkehr...

Ende einer Verfolgungsfahrt: Der Audi der Brüder wurde beim Crash mit dem Poller geschrottet.
Ende einer Verfolgungsfahrt: Der Audi der Brüder wurde beim Crash mit dem Poller geschrottet.  © Danilo Dittrich

Im Winter trieb das Duo in der Lausitz sein Unwesen: mal verschwanden im Krematorium Zittau Kettensäge und Laubbläser, mal Räder aus einem Keller.

Sonderlich viel Glück hatten die Diebe aber auch nicht. So wurde Jan erwischt, als er in ein Badfenster einstieg. Auch als beide einen VW Polo klauen wollten, mussten sie vor dem aufmerksamen Besitzer fliehen.

Unter Drogen kurvte Kacper mit seinem Bruder im Januar im Audi durch Görlitz. Als die Polizei den Wagen kontrollieren wollte, raste der davon. Im Kreisverkehr an der Dr.-Kahlbaum-Allee endete die Fahrt. Der Audi knallte gegen einen Poller.

Fast 200 afghanische Ortskräfte und deren Angehörige in Sachsen aufgenommen
Sachsen Fast 200 afghanische Ortskräfte und deren Angehörige in Sachsen aufgenommen

Der Ältere erklärte: "Ich hatte damals sechs Tage nicht geschlafen, stand massiv unter Drogen." Auf die Frage des Richters, warum er ohne Führerschein überhaupt Auto fährt, erklärte Kacper: "Ich habe einen Bruder bei der polnischen Polizei. In Polen darf ich fahren, wenn ich keine Drogen intus habe..."

Ebenso "originell" war die Erklärung, warum beide den VW Polo klauen wollten. Der Wagen sei "hübsch getunt" gewesen. Außerdem waren die Jungs seinerzeit nach einem "unerfreulichen Besuch bei Mutti" sauer und betrunken gewesen.

Und Jan erklärte, er sei ins Badfenster eingestiegen, um nach einer Geldbörse zu suchen. Der Tank war alle - Bares für Sprit musste her.

Jan S. (19) gestand, mit seinem Bruder immer wieder auf Diebestour gewesen zu sein.
Jan S. (19) gestand, mit seinem Bruder immer wieder auf Diebestour gewesen zu sein.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek
Kacper S. (27) fuhr unter Drogen im Audi der Polizei davon.
Kacper S. (27) fuhr unter Drogen im Audi der Polizei davon.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Urteil folgt.

Titelfoto: Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Sachsen: