Bei strömendem Regen: Großer Wandertag für Michael Kretschmer und Sachsens Regierung

Rathen - Mit sportlichem Schwung stieg Ministerpräsident Michael Kretschmer (47, CDU) am frühen Dienstagmorgen in Rathen (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) aus dem schwarzen 7er-BMW. Im strömenden Regen begrüßte er seine Minister. "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung", sagte er - mit braunen Wanderstiefeln an den Füßen.

Bereit zum Aufstieg: Ministerpräsident Michael Kretschmer (47, CDU, v.l.n.r.), Umweltminister Wolfram Günther (48, Grüne), Innenminister Armin Schuster (60) und Nationalpark-Chef Ulf Zimmermann (51).
Bereit zum Aufstieg: Ministerpräsident Michael Kretschmer (47, CDU, v.l.n.r.), Umweltminister Wolfram Günther (48, Grüne), Innenminister Armin Schuster (60) und Nationalpark-Chef Ulf Zimmermann (51).  © Thomas Türpe

Die Kabinetts-Mitglieder wanderten los zur Bastei, wo sie die Zukunft der Sächsischen Schweiz besprechen sollten. Zuerst ging es zum Amselsee, der Regen kam wie aus Eimern.

Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow (43, CDU) bewältigte die glitschigen Wurzeln mit eleganten schwarzen Anzugsschuhen. "Nicht so schlimm, die Schuhe sind gut eingelaufen", sagte er.

Positiv gen Regenhimmel blickte Tourismusministerin Barbara Klepsch (56, CDU): "Der Wald hat einen besonderen Geruch, wenn er nass ist."

Initiative aus Übersee: Jetzt soll Herrnhut zum Welterbe werden
Sachsen Initiative aus Übersee: Jetzt soll Herrnhut zum Welterbe werden

Der neue Innenminister Armin Schuster (60, CDU), frisch aus Baden-Württemberg nach Sachsen gekommen, fühlte sich gleich daheim​: "Es erinnert mich an den Schwarzwald."

Wanderfreund und Umweltminister Wolfram Günther (48, Grüne): "Ich war schon in vielen Gebirgen, aber die Sächsische Schweiz beeindruckt mich immer noch."

Nationalpark-Chef Ulf Zimmermann (M.) im Krisengespräch mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (r.) und Umweltminister Wolfram Günther.
Nationalpark-Chef Ulf Zimmermann (M.) im Krisengespräch mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (r.) und Umweltminister Wolfram Günther.  © Thomas Türpe
Wanderer über dem Nebelmeer: Das Kabinett und seine Begleiter genossen den Fußmarsch vor der Sitzung.
Wanderer über dem Nebelmeer: Das Kabinett und seine Begleiter genossen den Fußmarsch vor der Sitzung.  © Thomas Türpe

Nach anderthalb Stunden war der Aufstieg geschafft. Nicht mit von der Wanderpartie waren Finanzminister Hartmut Vorjohann (58, CDU), Kultusminister Christian Piwarz (46, CDU) und Regionalminister Thomas Schmidt (61, CDU). Sie kamen erst zur anschließenden Kabinettssitzung.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Sachsen: