Betrunkene Jugendliche machen Party: Polizei sprengt illegale Feier in Sachsen

Pulsnitz - Die Polizei löste am gestrigen Samstagabend im sächsischen Pulsnitz (Landkreis Bautzen) eine private Geburtstagsparty auf.

Die Polizei löste am Samstagabend eine illegale Geburtstagsfeier in Pulsnitz auf. (Symbolbild)
Die Polizei löste am Samstagabend eine illegale Geburtstagsfeier in Pulsnitz auf. (Symbolbild)  © 123RF/jvdwolf

Nachdem Beamte des Polizeireviers Kamenz einen anonymen Hinweis erhielten, fuhren sie gegen 21.50 Uhr zu einer Holzhütte in der Nähe des Schwedensteinweges.

Dort feierten mehrere Jugendliche, die beim Eintreffen der Polizei teilweise flüchteten. Einige, die zurückblieben, waren stark alkoholisiert. Durchgeführte Alkoholtests zeigten Werte von teils über 1,1 Promille.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 16-Jähriger so betrunken, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Von den übrigen Teenies im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden die Personalien aufgenommen.

Sie erhielten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung. Zudem bekamen alle einen Platzverweis und wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Titelfoto: 123RF/jvdwolf

Mehr zum Thema Sachsen: