CDU-Arbeitnehmerflügel in Sachsen für Markus Söder als Kanzlerkandidaten

Dresden - Der Arbeitnehmerflügel der sächsischen CDU spricht sich für Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidaten der Union aus.

Markus Söder (CSU) im April 2019 auf einer Aussichtsplattform auf der "Erlebnisholzkugel" am Steinberger See.
Markus Söder (CSU) im April 2019 auf einer Aussichtsplattform auf der "Erlebnisholzkugel" am Steinberger See.  © Armin Weigel/dpa

Söder stehe für politische Stabilität und die Vereinbarkeit von innovativer Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Das erklärte Alexander Krauß, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in einer Mitteilung am Mittwoch. In der Corona-Krise habe sich Söder bewährt.

Markus Söder und zwei der Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Armin Laschet und Friedrich Merz, sollten nach Ansicht der CDA Sachsen ein Team bilden.

Merz könne in der nächsten Bundesregierung das Finanz- und Wirtschaftsministerium übernehmen, Laschet den Vorsitz der CDU.

Mit einer solchen Aufteilung ließen sich Kräfte der gesamten Union bündeln, so Krauß.

Möglichst vor dem Parteitag im Dezember sollten sich die drei Politiker seiner Meinung nach auf ein Personaltableau einigen.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0