Da half auch die Tarnfarbe nichts: Polizei zieht Schrott-Camper aus dem Verkehr

Hoyerswerda - Seltener Anblick und doch ein alter Bekannter: Am Dienstagmorgen bretterte ein tarnfarbenes Wohnmobil in Hoyerswerda die Bautzner Allee entlang.

Mit diesem skurrilen Gefährt krachte Tony K. (37) fast in einen Streifenwagen.
Mit diesem skurrilen Gefährt krachte Tony K. (37) fast in einen Streifenwagen.  © Henry Gbureck

Es nahm dabei einem Streifenwagen, der aus der Spremberger Chaussee kam, fast die Vorfahrt.

Das Gefährt machte auch abgesehen von der Lackierung einen kuriosen Eindruck, war an der Fahrerseite nur notdürftig repariert worden.

Am Steuer saß Tony K. (37), den Beamte in Hoyerswerda schon von diversen Drogen- und Körperverletzungsdelikten kannten.

Mit Kadaver-Suchern an der Abwehrfront: Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest in Sachsen
Sachsen Mit Kadaver-Suchern an der Abwehrfront: Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest in Sachsen

Einen Führerschein hatte er nicht, dafür stand er unter Amphetaminen und Alkohol.

Eigenen Angaben zufolge hatte Tony K. das Gefährt "geschenkt" bekommen, es soll bei einem Hausbrand in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Nun steht es bei der Polizei.

Titelfoto: Henry Gbureck

Mehr zum Thema Sachsen: