Diebe wollen sich einen schönen Abend machen, tappen aber in Routine-Kontrolle

Bautzen - Was für eine Klau-Tour im Osten Sachsens!

Spirituosen, Süßigkeiten, Kartoffeln und Säfte: Die Ausbeute der vier Tschechen hatte es in sich.
Spirituosen, Süßigkeiten, Kartoffeln und Säfte: Die Ausbeute der vier Tschechen hatte es in sich.  © Polizeidirektion Görlitz

Polizisten wollten am gestrigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr auf der Neusalzaer Straße in Bautzen nur einen Citroën kontrollieren, als ihnen zufällig eine Diebesbande ins Netz ging.

So berichten die Beamten am heutigen Donnerstag, dass in dem Wagen vier Tschechen (19 bis 28) saßen, die "mögliche Beute aus Diebstählen" dabei hatten.

Gefunden wurden neben Bekleidung und einer Tasche, an der sich sogar noch das Preisschild befand, auch mehrere Packungen verschiedener Süßigkeiten, Säfte, Kartoffeln sowie Wodka, Rum und Whisky.

Mädchen macht an sächsischem Bahnhof Hausaufgaben, dann zeigt ein Fremder seinen Penis
Sachsen Mädchen macht an sächsischem Bahnhof Hausaufgaben, dann zeigt ein Fremder seinen Penis

Vermutlich wollten sich die Verdächtigen einen schönen Abend in geselliger Runde machen. Doch mit dieser Routine-Kontrolle flog ihre Klau-Tour auf.

Den Schnaps konnten die Uniformierten direkt einem Supermarkt zuordnen, der den Diebstahl offenbar zuvor gemeldet hatte.

Die geklauten Waren wurden sichergestellt. Genauso auch "zwei Messer und mutmaßliches Einbruchswerkzeug", wie die Görlitzer Polizei weiter mitteilt.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls gegen die vier.

Görlitz: Ladendieb kehrt zum Tatort zurück und wird festgenommen

Polizisten nahmen in Görlitz einen Ladendieb fest, der bereits zur Verhaftung gesucht wurde. (Symbolbild)
Polizisten nahmen in Görlitz einen Ladendieb fest, der bereits zur Verhaftung gesucht wurde. (Symbolbild)  © dpa/Bernd Thissen

Nur wenige Stunden zuvor wurde in Görlitz ein Dieb verhaftet, der bereits erfolgreich geflohen war, aber zum Tatort zurückkehrte.

Gegen 7.30 Uhr wurde der Pole (46) in einem Supermarkt an der Biesnitzer Straße in Görlitz erwischt. Er hatte sich Hähnchenschenkel und ein Deo in seinen Rucksack gesteckt. Anschließend wollte er - ohne zu bezahlen - den Laden verlassen.

Mitarbeiter des Geschäfts hatten den Mann daraufhin angesprochen, wie es im heutigen Bericht der Görlitzer Polizei weiter heißt. Der Täter ließ daraufhin seinen Rucksack vor Ort und verschwand - aber nicht für lange Zeit.

Wiktoria (†16) im Garagenkomplex erstochen: Die Polizei jagt den Mörder
Sachsen Wiktoria (†16) im Garagenkomplex erstochen: Die Polizei jagt den Mörder

Nach einiger Zeit kehrte der 46-Jährige nämlich zurück und bedrohte die Angestellten. Daraufhin rückte die Polizei zu dem Laden aus und nahm die Ermittlungen in dem Fall auf.

Für den Polen sieht es seitdem gar nicht gut aus: Es stellte sich heraus, dass er in seinem Rucksack auch ein Messer hatte. Zudem lag ein Haftbefehl zur Vollstreckung vor. Er wurde deshalb mit aufs Revier genommen.

Im Laufe des heutigen Donnerstags soll ein Richter über das weitere Vorgehen gegen den Kriminellen entscheiden.

Update, 3. September, 14.40 Uhr: Görlitzer Dieb in Haft

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, befindet sich der Görlitzer Dieb in Untersuchungshaft.

Ein Richter ordnete am gestrigen Donnerstag die Vollstreckung des vorliegenden Haftbefehls an.

Titelfoto: Montage: dpa/Bernd Thissen, Polizeidirektion Görlitz

Mehr zum Thema Sachsen: