Verschärfte Corona-Regeln in Sachsen, aber es gibt auch gute Neuigkeiten

Dresden - Corona und kein Ende. In ganz Sachsen gelten nochmals verschärfte Regeln. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die sogenannte Novemberhilfe des Bundes für Solo-Selbstständige, Unternehmer und Kneipen ist auf dem Weg.

Ministerin Petra Köpping (62, SPD) sieht in Sachsen nach wie vor eine ernste Corona-Lage.
Ministerin Petra Köpping (62, SPD) sieht in Sachsen nach wie vor eine ernste Corona-Lage.  © Steffen Füssel

"Die Lage in Sachsen ist nach wie vor ernst", so Gesundheitsministerin Petra Köpping (62, SPD). "Auch wenn die Zahlen nicht so stark ansteigen wie in den letzten beiden Wochen."

Doch die Maßnahmen von Anfang November zeigten nach wie vor noch keine durchschlagende und deutliche Wirkung.

Im Gegenteil: "Einzelne Krankenhäuser sind bereits an der Belastungsgrenze."

Darum gilt nun auch vor Einkaufsmärkten und vor Läden Maskenpflicht, konkret ab Parkplatz. Ebenso vor Schulen und Kitas. Welche Bereiche hier mit "vor" gemeint sind, führte die Ministerin nicht aus.

Auch die neue Allgemeinverfügung geht darauf nicht ein.

In Vorbereitung ist Präventionsberatung für Pflegeheime. Noch geprüft wird, wie und zu welchem Preis Menschen ab 75 FFP2-Masken bekommen.

Finanzielle Hilfe ist unterwegs

Eine Maske für dich, eine Maske für mich: Ab sofort muss vor der Schule Mund-Nase-Schutz angelegt werden.
Eine Maske für dich, eine Maske für mich: Ab sofort muss vor der Schule Mund-Nase-Schutz angelegt werden.  © dpa/Foto: Robert Michael

Unterdessen ist der Weg für die "Novemberhilfe" geebnet.

Berechtigt sind unter anderem Hotelbetreiber, Solo-Selbstständige, Angehörige der Freien Berufe, Messebauer, Unternehmen der Veranstaltungsbranche und Künstler.

Vor allem Gastronomen profitieren. Laut Wirtschaftsminister Martin Dulig (46, SPD) soll die Antragstellung auf ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de ab Ende des Monats möglich sein.

Zusätzlich kommt ab Januar eine Neustarthilfe.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0