Dr. Otakar Kohl: So schwer kommt dieser tschechische Arzt nach Sachsen

Pirna - Tschechische Pendler, die in Sachsen im Gesundheitswesen tätig sind, dürfen weiterhin über die Grenze kommen.

Der Tscheche Otakar Kohl (40) arbeitet als Anästhesist und Notarzt in Sachsen.
Der Tscheche Otakar Kohl (40) arbeitet als Anästhesist und Notarzt in Sachsen.  © privat

Rund 1000 Tschechen sind es, die im Freistaat in diesem Bereich arbeiten, 400 davon sind Ärzte. Exklusiv sprach TAG24 mit Otakar Kohl (40), der am Klinikum Pirna als Anästhesist arbeitet und außerdem als Notarzt Dienste schiebt.

"Wir sollten alle in einem Hotel unterkommen, manche hatten sogar schon den Schlüssel", sagt Kohl, der seit 2007 in Sachsen ist und auch seine Facharztausbildung hier gemacht hat. 

Er hätte die von Tschechien ursprünglich geplanten strengeren Pendlerregeln akzeptiert. Das hätte bedeutet, nur ab und zu die Familie in Usti nad Labem zu sehen. 

Dass er weiter pendeln darf, hilft ihm. Er kann seine Frau, die im Home-Office arbeitet, mit der Betreuung der Töchter (7, 11) unterstützen. 

Das Pendeln selbst ist unkompliziert: "Es gibt kaum Wartezeiten an der Grenze." 

Zukunft der Pandemie?

Im Klinikum Pirna unterstützt tschechisches Personal die deutschen Kollegen.
Im Klinikum Pirna unterstützt tschechisches Personal die deutschen Kollegen.  © Ove Landgraf

Nur einmal wurde der Arzt gerügt, weil er den Mundschutz an der Grenze nicht aufgesetzt hatte. Otakar Kohl hat derzeit Einblick in zwei Welten. 

"Alles, was in Tschechien angeordnet wird, geschieht in Deutschland in der Regel fünf bis sieben Tage später", sagt er.

Als Notarzt ist er einmal wöchentlich unterwegs, an vorderster Front. "Ich habe keine Angst, aber Respekt vor der Situation", sagt er. In eine brenzlige Corona-Lage ist er jedoch bislang nicht gekommen. 

Auch im Klinikum wird er als Arzt gebraucht: "In meiner Abteilung sind allein drei Leute aus Tschechien." Für die Zukunft zur Pandemie mag er nicht spekulieren. Nur so viel: "Wir sind noch am Anfang."



Alle Infos für Sachsen im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle Infos weltweit im +++ Corona-Liveticker +++

Titelfoto: Ove Landgraf/privat

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0