Für die Polizei: Schneeberg bekommt eine High-Tech-Schießanlage

Schneeberg - Achtung, hier wird bald richtig scharf geschossen! Für die Polizeifachschule Schneeberg baut der Freistaat in Schneeberg eine der modernsten Schießanlagen Sachsens. 2021 soll sie in Betrieb gehen.

Über 480 Polizeischüler befinden sich in der Polizeifachschule Schneeberg aktuell in der Ausbildung.
Über 480 Polizeischüler befinden sich in der Polizeifachschule Schneeberg aktuell in der Ausbildung.  © dpa/Christophe Gateau

Die neue Anlage entsteht derzeit auf dem Gelände der Polizeifachschule an der Stelle eines alten Kasernengebäudes. 

Für den Nachwuchs herrschen beste Bedingungen. 

So gibt es vier Schützenstände mit einer Länge von jeweils 25 Metern. Besonderheit ist eine 180-Grad-Leinwand, die von sechs Beamern bedient wird. 

"Dadurch ist es möglich, nicht nur geradeaus, sondern auch nach links und rechts zu schießen. Das macht sie zu einer der modernsten Anlagen Sachsens", sagt Sebastian Diebel, Sprecher der Bereitschaftspolizei. 

6,4 Millionen Euro für Erweiterung von Sachsens größter Polizeifachschule

Visualisierung der geplanten Schießanlage in Schneeberg.
Visualisierung der geplanten Schießanlage in Schneeberg.  © ABOA Architekten

Um Gase und Pulverrückstände optimal absaugen zu können, wird ein komplexes Lüftungssystem installiert. 

Geplant ist außerdem ein Schulungsraum. 

Gesamtkosten: 6,4 Millionen Euro.

Aktuell trainieren die Polizeischüler in einem Container auf nur einem Schützenstand. Das ist für die 482 Anwärter, die momentan an Sachsens größter Polizeifachschule ausgebildet werden, zu wenig.

Titelfoto: ABOA Architekten, dpa/Christophe Gateau

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0