Golf-Fahrer überschlägt sich nördlich von Bautzen und kracht in Baum: Schwer verletzt!

Görlitz - War er viel zu schnell unterwegs?

Zahlreiche Rettungskräfte kamen zum Unfallort.
Zahlreiche Rettungskräfte kamen zum Unfallort.  © Lausitznews/Toni Lehder

Ein Golf-Fahrer (56) flog am Donnerstagmorgen nordöstlich von Bautzen aus der Kurve und krachte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Der 56-Jährige hatte gerade die Gemeinde Kreba-Neudorf Richtung Klitten verlassen, als er circa 200 Meter hinter dem Ortsausgangsschild die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Gegen 10.45 Uhr riss es den VW Golf dann auf der S121 aus der Kurve. Erst überschlug sich der Wagen, dann donnerte er mit der Beifahrerseite in den Baum.

Die obere Hälfte des rechten Motorraums wurde dabei wie eine Cola-Dose eingedrückt, die Frontscheibe zersprang in Tausend Teile. Im Wrack steckte der schwerverletzte Fahrer, der nicht mehr in der Lage war, sich selbstständig zu befreien.

Fotos vom Unfallort zeigen, dass die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen anrückten.

Traktor-Fahrer berichten von rasantem Fahrstil des Golf-Fahrers

Die rechte Hälfte des Motorraums wurde schwer beschädigt.
Die rechte Hälfte des Motorraums wurde schwer beschädigt.  © Lausitznews/Toni Lehder

Derweil mehrere Feuerwehrleute versuchten das Unfallopfer aus seinem Golf zu befreien, machte sich ein Notarzt per Rettungshubschrauber auf den Weg.

Die Retter versuchten den Schwerverletzten zu beruhigen, während sie darum kämpften, ihn aus dem Wrack zu holen.

Nachdem sie ihn befreit hatten, musste der Mann vor Ort intensiv behandelt werden. Dann beschloss der Notarzt, ihn per Helikopter in eine Klinik auszufliegen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit vollkommen offen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen und vor Ort Spuren gesichert.

Laut ersten Informationen war der mutmaßliche Raser kurz vor dem Crash bereits einer Gruppe von Traktor-Fahrern entgegengekommen. Sie gaben an, dass er sehr schnell unterwegs gewesen sein soll.

TAG24 hakte aus diesem Grund bei der zuständigen Polizeidirektion in Görlitz nach, ob möglicherweise Alkohol im Spiel gewesen sein könnte. Laut der aktuellen Sachlage konnte man dies jedoch nahezu ausschließen.

Die S121 musste aufgrund des Unfalls mehrere Stunden gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens war am Donnerstagnachmittag noch unklar.

Titelfoto: Lausitznews/Toni Lehder

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0