Großbrand und Explosionen in Niesky: Rauch-Entwicklung könnte Bevölkerung gefährden!

Niesky - Große Aufregung im sächsischen Niesky: In einer Lagerhalle in der Fabrikstraße ist am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr ein Großbrand ausgebrochen.

Die Feuerwehr vor Ort.
Die Feuerwehr vor Ort.  © Andre Schulze

Das Landratsamt Görlitz teilte kurz nach 16 Uhr mit, dass es momentan zu erheblichen Rauchentwicklungen komme und gegebenenfalls zu einer Geruchsbelästigung der Bevölkerung. 

In der Mitteilung heißt es: "Der Landkreis Görlitz bittet die Anwohner/innen, alle Fenster und Türen geschlossen zu halten und den betroffenen Bereich großräumig zu umfahren."

Und weiter: "Derzeit sind alle in der Umgebung von Niesky verfügbaren Feuerwehren, der Kreisbrandmeister des Landkreises Görlitz, Spezialeinheiten und der Rettungsdienst vor Ort im Einsatz. Weitere Informationen folgen."

Auf TAG24-Nachfrage teilte die Polizeidirektion Görlitz mit, dass es auf dem Gelände der Höpner Lacke GmbH mehrere Explosionen gegeben habe. 

Dabei habe es sich jedoch lediglich um leere Fässer gehandelt, die aufgrund der Hitzeentwicklung hochgegangen seien. 

Kriminalpolizei ebenfalls vor Ort

Zahlreiche Rettungskräfte kamen zu dem Einsatz, verhinderten so Schlimmeres.
Zahlreiche Rettungskräfte kamen zu dem Einsatz, verhinderten so Schlimmeres.  © Andre Schulze

Grund für den Ausbruch des Feuers sollen Rückbauarbeiten an einem kleinen Nebengebäude gewesen sein. Dabei sollen durch Schweißarbeiten Funken eine Kettenreaktion ausgelöst haben.

Das Hauptgebäude soll von dem Brand nicht betroffen sein. Die Feuerwehrleute konnten den Brand demnach rechtzeitig unter Kontrolle bringen, ehe noch Schlimmeres passieren konnte.

Die Kriminalpolizei verschafft sich derzeit vor Ort ein Bild von der Lage. Wie genau es zu dem Brand an dem fast schon historischen Gebäude kam, muss nun ermittelt werden. 

Update, 23. Oktober, 17.15 Uhr: Entwarnung!

Das Landratsamt Görlitz meldete sich jetzt erneut mit einer Pressemitteilung und gab Entwarnung: "Es besteht keine Gefahr mehr durch Rauch- und Geruchsbelästigung. Die Einsatzkräfte vor Ort haben die Lage unter Kontrolle."

Die Anwohner können jetzt also aufatmen!

Update, 23. Oktober, 20.42 Uhr: Polizeidirektion Görlitz gibt Details bekannt

Am Freitagabend gibt die Polizeidirektion Görlitz weitere Details bekannt. Demnach waren zwei Männer (46 und 27) mit Arbeiten in der leerstehenden Lagerhalle beschäftigt. Beide konnten sich unverletzt retten, nachdem das Feuer vermutlich durch Funkenflug ausgelöst wurde.

Ein Brandursachenermittler bearbeitet den Fall und wird damit am Montag fortfahren. Außerdem ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der genaue Sachschaden ist noch offen. 

Titelfoto: Andre Schulze

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0