Immer wieder A4-Staus: Wann macht Polen die Grenze auf?

Görlitz - Während die Grenzen zu Tschechien seit Freitagmittag wieder offen sind, bleibt die Grenze zu Polen weiter dicht. Denn Polen hält bis vorerst Freitag (12. Juni) an den Kontrollen fest.

An der sächsisch-tschechischen Grenze kann der Verkehr wieder rollen. Nicht so gen Polen.
An der sächsisch-tschechischen Grenze kann der Verkehr wieder rollen. Nicht so gen Polen.  © Egbert Kamprath

Unklar ist, ob die Einschränkungen verlängert oder aufgehoben werden. So bleibt das Land vorerst für Ausländer geschlossen.

Ausnahmen gelten u.a. für Ehepartner von Polen, Menschen mit Daueraufenthaltsgenehmigung, für Lastwagenfahrer und Diplomaten.

Zahlreiche Grenzübergänge zwischen Deutschland und Polen wurden dichtgemacht. Folge: Megastaus, etwa an der A4 zwischen Bautzen und Görlitz (TAG24 berichtete).

Auch in Görlitz quälte sich der Verkehr Richtung Grenze. Zeitweise wurden deshalb Grenzübergänge wieder geöffnet, etwa in Hagenwerder am Wochenende.

Der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu (52, CDU) hatte wegen des Staus mit seinem Amtskollegen aus Zgorzelec, Rafal Gronicz (47), mehrfach an die polnischen Behörden appelliert, die Kontrollen auszusetzen oder sie zumindest anders zu organisieren.

Titelfoto: Egbert Kamprath

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0