In und um Dresden: Drei Tipps für Euren entspannten Dienstag!

Dresden - Noch bis Ende der Woche gilt die derzeitige Corona-Notfallverordnung und macht vielen Unternehmungen einen Strich durch die Rechnung. Wie Ihr den Start der Woche trotzdem so ereignisreich wie möglich gestalten könnt, verraten wir Euch hier:

Ausflug: Kleine Runde um Lohmen

Die Wanderung rund um Lohmen ist ca. 4,5 Kilometer lang.
Die Wanderung rund um Lohmen ist ca. 4,5 Kilometer lang.  © Thomas Türpe

Lohmen - Die Wanderung um Lohmen ist ca. 4,5 Kilometer lang und kann als Spaziergang betrachtet werden.

Start ist an der Kirche. Empfohlen wird, zunächst auf dem Friedhof die Gräber von Carl Heinrich Nicolai (er war der erste Wanderführer in der Sächsischen Schweiz) und Bruno Barthel (er war ein besonderer Heimatdichter) zu besuchen.

Vom Friedhof aus geht es nach rechts zum schön sanierten Lohmener Schloss. Über die Dorfstraße geht es runter ins Wesenitztal, zwischen dem Bach und dem Schloss entlang laufen Sie bachaufwärts.

Nebel und Kälte sorgen für Frostbruch: Zahlreiche Straßen gesperrt
Sachsen Nebel und Kälte sorgen für Frostbruch: Zahlreiche Straßen gesperrt

An der Walzenmühle folgt man der Wandermarkierung "blauer Punkt". Am Lohmener Steinbruch geht es weiter zum Wasserkraftwerk Niezelgrund. Hier durchquert der Wanderweg ein 150 Meter langes Viadukt.

Oben an der Forsterbrücke wird der "blaue Weg" verlassen. Hier folgt Ihr dem "gelben Strich" über die Wesenitz hinüber.

Am Waldesrand bietet sich ein Aussichtspunkt mit zwei Bänken.

Links lauft Ihr wieder Richtung Lohmen zur Alten Lohmener Straße. Bevor Ihr zum Schloss Lohmen gelangt, überquert Ihr eine Brücke mit einem großen steinernen Kreuz, welches die Gemeindegrenze zwischen Lohmen und Mühlsdorf kennzeichnet.

Die ganze Wandertour mit weiteren Informationen und Karte findet Ihr auf: wandern-saechsische-schweiz.de.

Mit Herz und Musik

Die Dresdner Philharmoniker und Philharmonikerinnen haben für Euch eine CD aufgenommen!
Die Dresdner Philharmoniker und Philharmonikerinnen haben für Euch eine CD aufgenommen!  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Zu Hause - Musik wärmt die Seele!

Dass allen das Live-Erlebnis fehlt, steht fest.

Die Dresdner Philharmoniker und Philharmonikerinnen haben eine CD aufgenommen und erzählen, wie es ihnen ohne Konzerte geht.

Sachsen will Isolationspflicht abschaffen: Wann die Corona-Maßnahmen enden sollen
Sachsen Sachsen will Isolationspflicht abschaffen: Wann die Corona-Maßnahmen enden sollen

Alle haben jeweils ein Musikstück ausgewählt, das ihnen besonders am Herzen liegt, ihnen selbst Hoffnung und Zuversicht spendet. Sie wollen dieses Gefühl an Ihr Publikum weitergeben.

Auf der Seite dresdnerphilharmonie.de/mit-herz-und-musik könnt Ihr die kompletten Aufnahmen anhören und Euch so auf ein Wiedersehen im Konzertsaal freuen.

K-Block virtuell

Hier könnt Ihr Euch das Rudolf-Harbig-Stadion ganz genau ansehen!
Hier könnt Ihr Euch das Rudolf-Harbig-Stadion ganz genau ansehen!  © PR

Zu Hause - Eine 360°-Führung durchs Rudolf-Harbig-Stadion überbrückt die Stadion-freie Zeit für alle Fußballfans und Freunde der Schwarz-Gelben.

Jede Tribüne, jeder Block, sogar die VIP-Ebenen und die Mixed-Zone können ausgiebig besucht werden.

Klickt rein unter: rudolf-harbig-stadion.com/virtuelle-360-tour.

Titelfoto: Bildmontage: Thomas Türpe & PR & Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: