Lausitz-Monopoly gibt's bald auch auf Sorbisch!

Görlitz - Der Görlitzer Demianiplatz wird eventuell schon bald zum Spekulationsobjekt! Aber keine Sorge - nur auf dem Spielbrett. Denn die Lausitz soll ihre eigene Ausgabe des Kultspiels "Monopoly" bekommen. Welche Plätze und Sehenswürdigkeiten der Region am Ende auf dem Brett landen und dann mit Spielgeld verkauft werden können, darüber kann jetzt jeder online abstimmen.

Florian Freitag (33) und Mr. Monopoly sind schon startklar: Noch dieses Jahr wird es eine Lausitz-Ausgabe des berühmten Spiels geben.
Florian Freitag (33) und Mr. Monopoly sind schon startklar: Noch dieses Jahr wird es eine Lausitz-Ausgabe des berühmten Spiels geben.  © Steffen Unger

"Egal ob Lausitzer Seenlandschaft, wunderschöne Altstädte oder zahlreiche Museen oder Schlösser, alle Highlights der Lausitz werden ihren Platz im Spiel finden", ist sich Initiator Florian Freitag (33) sicher.

Seine Agentur "polar|1" entwirft das Spiel gemeinsam mit dem Spieleverlag "Winning Moves". Zuvor hat er schon die Vogtland-Ausgabe des Spiels, sowie eine für Chemnitz, Zwickau und Dresden erfolgreich an den Start gebracht.

"Neben Orten und Gemeinden der Region werden Spielfeld und Verpackung mit Fotos von Sehenswürdigkeiten und Highlights versehen", so Freitag.

Geringe Nachfrage: Sachsen bestellt Zehntausende Corona-Impfdosen ab
Sachsen Geringe Nachfrage: Sachsen bestellt Zehntausende Corona-Impfdosen ab

"Ein besonderes Highlight der Lausitz-Edition von Monopoly ist, dass das Spiel zweisprachig in Deutsch und Sorbisch erscheinen wird."

Über die Website www.lausitz-spiele.de können Vorschläge für Orte und Sehenswürdigkeiten bis zum 30. März eingereicht werden.

Welche Orte und Sehenswürdigkeiten auf dem Spielfeld landen? Darüber wird noch abgestimmt. Der Görlitzer Demianiplatz steht aber hoch im Kurs.
Welche Orte und Sehenswürdigkeiten auf dem Spielfeld landen? Darüber wird noch abgestimmt. Der Görlitzer Demianiplatz steht aber hoch im Kurs.  © Danilo Dittrich

Anschließend wird per Online-Voting abgestimmt. Das Spiel soll im Spätherbst erscheinen.

Titelfoto: Steffen Unger

Mehr zum Thema Sachsen: