Country-Sängerin Linda Feller wird in Nochten von Promis überrascht!

Nochten - Überraschung! Die Kultband "Truck Stop", DDR-Schlagerstar Muck (72) und Ex-GZSZ-Star Ernst Dollwetzel (62) tauchten am gestrigen Montag unangekündigt beim Videodreh von Country-Lady Linda Feller (53) im Lausitzer Findlingspark Nochten auf. 

Linda Feller singt sich durch den Findlingspark. Links neben ihr Show-Kollege Muck, dahinter viele Komparsen mit Luftballons.
Linda Feller singt sich durch den Findlingspark. Links neben ihr Show-Kollege Muck, dahinter viele Komparsen mit Luftballons.  © Steffen Füssel

Alle wussten Bescheid - nur Linda nicht!

"Ich hab absolut nichts geahnt", gesteht die Sängerin verblüfft. Die Landstraßen-Cowboys von "Truck Stop" ("Der Wilde Wilde Westen") reisten aus Hamburg an.

"Ich komme mit meiner Frau aus meiner Wahlheimat Rügen. Aber für eine so sympathische Kollegin wie Linda ist mir kein Weg zu weit", versicherte "Muck" Hartmut Schulze-Gerlach. Passt: Mucks Solo-Karriere begann 1977 mit dem Hit "He, kleine Linda".

Insgesamt 25 Komparsen - darunter Artisten, ein Feuerschlucker und Lindas Mann Andreas - wirken an Lindas Video für die Singleauskopplung "Ab jetzt" (Veröffentlichung: 11. September) mit. 

"Deshalb konnte ich den Dreh auch nicht verschieben", so Linda, die nach ihrem Radunfall samt Not-OP (TAG24 berichtete) noch immer gehandicapt ist.

Anzumerken ist ihr das nicht. Die ganze bunte Schar samt Promis zieht singend durch den Findlingspark, an großen Steinbrocken und Steingärten vorbei. 

Im Video nicht zu sehen, vor Ort aber präsent: das Kraftwerk Boxberg. "Das erinnert mich an meine Zeit als Bauarbeiter. Ich habe Schwarze Pumpe mit aufgebaut", sagt Muck schmunzelnd.

Noch schnell die Frisur gerichtet, dann kann Linda Feller (r.) zum Videodreh vor die Kamera.
Noch schnell die Frisur gerichtet, dann kann Linda Feller (r.) zum Videodreh vor die Kamera.  © Steffen Füssel

Das Schwierige: "Wir drehen den Song an einem Stück, ohne Schnitt", so TV-Produzent Andreas Pippart (MyTVplus). Das Musikvideo stimmt auf das Jubiläumsalbum "35 Jahre Linda Feller" ein, das am 25. September erscheint.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0