Lkw und Linienbus kollidieren in Bischofswerda: Vier Verletzte, S111 voll gesperrt

Bischofswerda - War hier heftiger Regen mit Schuld?

Auf der S111 kollidierten die beiden Fahrzeuge.
Auf der S111 kollidierten die beiden Fahrzeuge.  © Rocci Klein

In Bischofswerda kollidierten am Montagnachmittag ein Lkw und ein Linienbus auf der S111.

Die Polizeidirektion Görlitz bestätigte gegenüber TAG24, dass bei dem Unfall gegen 15.55 Uhr vier Menschen verletzt wurden - einer von ihnen schwer.

Vermutlich handelte es sich bei letzterem um den Fahrer des Lkw. Dieser musste laut ersten Informationen von der Feuerwehr aus seiner Kabine befreit werden, in der er eingeklemmt gewesen sein soll.

Wenn Offiziere Sandsäcke ziehen: In Dresden werden künftige Armee-Chefs fit für den Einsatz gemacht
Sachsen Wenn Offiziere Sandsäcke ziehen: In Dresden werden künftige Armee-Chefs fit für den Einsatz gemacht

Die S111 musste voll gesperrt werden. Gegen 17.15 Uhr war die Straße weiterhin dicht, wie die Polizei TAG24 ebenfalls mitteilte.

Der Fahrer des Lkw musste aus seiner Kabine befreit werden.
Der Fahrer des Lkw musste aus seiner Kabine befreit werden.  © Rocci Klein

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Titelfoto: Rocci Klein

Mehr zum Thema Sachsen: