Mancher Automat ist einfach irre kompliziert: Das Parken bleibt des Wanderers Frust

Bad Schandau - Wer die Sächsische Schweiz erkunden will, wird schon beim Parken in Bad Schandau aufgehalten. Die Bedienung der Parkautomaten an der Elbe ist eine Wissenschaft für sich und immer öfter ein Ärgernis für Touristen.

Suchte nach seinem Automaten-Ärger Entspannung auf dem Bad Schandauer Personenaufzug: Rentner Bernd Fritzsche (80) aus Dresden.
Suchte nach seinem Automaten-Ärger Entspannung auf dem Bad Schandauer Personenaufzug: Rentner Bernd Fritzsche (80) aus Dresden.  © privat

Es sollte eine schöne Spritztour mit dem Enkel durch die Sächsische Schweiz werden. "Doch als wir auf dem Elbeparkplatz in Bad Schandau einen Parkschein für den ganzen Tag lösen wollten, fingen die Probleme an", erzählt Rentner Bernd Fritzsche (80) aus Dresden.

"Erst muss man ganz viel in gebückter Haltung lesen, doch in meinem Alter geht das schlecht", sagt Fritzsche. "Das hat dann mein zwölfjähriger Enkel Konstantin übernommen."

Doch was der vorlas, funktionierte nicht. "Für ein Tagesticket gibt es zudem keine Taste. Man muss mühsam auf ein Plus-Symbol 'Minute für Minute' tippen, bis man bei 8 Euro angekommen ist." Will man dann bezahlen, nimmt der Automat weder Karte noch Geldscheine.

Weit unter Bundesniveau: Sachsen noch immer deutsches Billiglohn-Land
Sachsen Weit unter Bundesniveau: Sachsen noch immer deutsches Billiglohn-Land

Fritzsche: "Weil ich auch nicht mit dem Handy bezahlen konnte, musste ich meinen 10-Euro-Schein erst in einem Hotel wechseln lassen."

Das sagt Bad Schandaus Bürgermeister zum Parkautomaten

Bürgermeister Thomas Kunack (43) gibt "Verwirrung" zu.
Bürgermeister Thomas Kunack (43) gibt "Verwirrung" zu.  © Christian Juppe
Zur Bedienung des modernen Parkautomaten am Elbeparkplatz in Bad Schandau braucht man ein Automaten-Diplom.
Zur Bedienung des modernen Parkautomaten am Elbeparkplatz in Bad Schandau braucht man ein Automaten-Diplom.  © Marko Förster

Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack (43, Wählervereinigung Tourismus) gibt zu, dass man "vorher schon alles genau lesen muss, was zu Verwirrung führen kann": "Die Automaten haben gerade ein Software-Update erhalten, früher gab's den Menüpunkt 'Tageskarte' noch."

Die fünf neuen in Bad Schandau und Schmilka aufgestellten Parkscheinautomaten (Kostenpunkt: je 4500 Euro inklusive Installation) seien aber weniger störanfällig.

"Wir haben uns zudem bewusst gegen Module zum Bezahlen mit Geldscheinen entschieden. Andernfalls wäre die Verlockung zu groß, den Automaten zu knacken." Jetzt würden aber auch schon mal "Unterlegscheiben oder fremde Währungen zur Bezahlung genutzt".

Kurswechsel in Mittelsachsen: Was CDU-Besieger Dirk Neubauer jetzt vorhat
Sachsen Kurswechsel in Mittelsachsen: Was CDU-Besieger Dirk Neubauer jetzt vorhat

Die Park-Penunzen der insgesamt acht Automaten sind willkommene Wohltäter für die Kleinstadt. "Im Jahr 2021 flossen über sie insgesamt 240.000 Euro in die Stadtkasse", verrät Kunack. Doch was nutzt der modernste Automat, wenn er nur schwer zu bedienen ist?

Diese Woche verpasste sogar ein Gast seinen Dampfer an der Anlegestelle, weil er am Parkautomat nicht schnell genug klarkam ...

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Sachsen: