Mann breitet im Zug sein Essen aus, dann wird er verhaftet!

Löbau - Ein Mann (66) breitete im Regionalzug zwischen Dresden und Görlitz sein Essen auf den Sitzen aus und machte so auf sich aufmerksam.

In einem Trilex-Zug breitete der Mann sein Essen auf den Sitzen aus (Symbolbild).
In einem Trilex-Zug breitete der Mann sein Essen auf den Sitzen aus (Symbolbild).  © Thomas Türpe

Die Bundespolizei Ebersbach teilte am heutigen Dienstag mit, dass am Montag ein 66-jähriger Pole ohne gültigen Fahrschein im Trilex mitfuhr.

Das Zugpersonal forderte ihn deshalb und wegen des Ausbreitens seines Essens auf den Sitzen auf, das Verkehrsmittel zu verlassen.

Offenbar kam der Mann dem jedoch nicht nach, weshalb die Bundespolizisten hinzugezogen werden mussten. Diese stellten einen Atemalkoholwert von 1,83 Promille bei dem Schwarzfahrer fest.

Wie sich bei der weiteren Kontrolle des 66-Jährigen herausstellte, wurde er bereits vom Amtsgericht Memmingen (Bayern) gesucht! 

Weil er zuvor bereits ohne Fahrschein erwischt wurde, sollte er in Untersuchungshaft gehen.

Polizisten nahmen den Mann fest und führten ihn einem Haftrichter vor (Symbolbild).
Polizisten nahmen den Mann fest und führten ihn einem Haftrichter vor (Symbolbild).  © dpa/Benedikt Spether

Der Pole wurde am Montag sofort verhaftet und einem Haftrichter am Amtsgericht Görlitz vorgeführt. Nun muss er sich erneut wegen Erschleichen von Leistungen verantworten.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe, dpa/Benedikt Spether

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0