MDR überträgt Trauerstaatsakt für Kurt Biedenkopf (†91)

Leipzig/Dresden - Der Trauerstaatsakt zu Ehren des im August verstorbenen früheren Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf (†91) in der Dresdner Frauenkirche soll im MDR-Fernsehen übertragen werden.

Am 3. September findet der Trauerstaatsakt zu Ehren des im August verstorbenen Kurt Biedenkopf (†91) statt.
Am 3. September findet der Trauerstaatsakt zu Ehren des im August verstorbenen Kurt Biedenkopf (†91) statt.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Trauerfeier läuft am 3. September ab 11.50 Uhr im MDR sowie im Radio auf DAB+, außerdem sind begleitend dazu in der ARD-Mediathek Nachrufe sowie die Dokumentation "Die Bombe, die Biedenkopfs und die Auferstehung Bad Schlemas" abrufbar.

Zu den prominenten Gästen des Staatsaktes zählen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65, SPD), CDU-Vorsitzender Armin Laschet (60) sowie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU).

Auch Oliver Schenk (53, CDU) als Chef der Staatskanzlei wird Biedenkopf in der Frauenkirche die Ehre erweisen.

"In Sachsen gib es bereits wieder einige Pilzvergiftungen": So können sich Sammler helfen lassen
Sachsen "In Sachsen gib es bereits wieder einige Pilzvergiftungen": So können sich Sammler helfen lassen

Die Sächsische Staatskapelle Dresden und der Dresdner Kammerchor begleiten die Veranstaltung musikalisch.

Kurt Biedenkopf starb am 12. August im Alter von 91 Jahren in Dresden. Er war von 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Freistaates Sachsen.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: