Mitmach-Aktion: Sächsische Bürger sorgen auch ohne Weihnachtsmarkt für Advents-Stimmung

Grimma - Alle sächsischen Weihnachtsmärkte sind abgesagt, in Grimma bei Leipzig soll die Advents-Stimmung trotzdem nicht auf der Strecke bleiben: Die Stadtverwaltung wiederholt eine beliebte Aktion aus dem Corona-Vorjahr.

Das Rathaus am Markt in Grimma wird in der Adventszeit stimmungsvoll beleuchtet.
Das Rathaus am Markt in Grimma wird in der Adventszeit stimmungsvoll beleuchtet.  © Stadt Grimma

Wie bereits 2020 sind die Bürger und Bürgerinnen der Kleinstadt dazu aufgerufen, die rund 70 auf dem Markt aufgestellten Nadelbäume nach ganz eigenen Vorstellungen zu schmücken.

"Die Bäume an den Straßenlampen und Blumenbeeten können mit Strohsternen, Wunschanhängern und Plastikkugeln geschmückt werden. Zudem stehen die Geländer des Rathauses und der Rathausgalerie zur Verfügung", heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Lediglich Deko-Artikel aus Glas sind nicht gestattet.

So könne jeder individuell, ohne sich einer Gefahr auszusetzen, einen Teil zur weihnachtlichen Stimmung beitragen. Lichter in den Fenstern seien ebenso gerne gesehen.

"Auch das Stadthaus und das Rathaus werden wieder stimmungsvoll in der Adventszeit beleuchtet. Die Grimmaer Kindereinrichtungen gestalten die kleinen Märchenhütten und auch die Weihnachtskrippe findet ihren Platz", so die Stadt zuversichtlich.

Titelfoto: Stadt Grimma

Mehr zum Thema Sachsen: