Nach 50. Einbruch hörte er auf zu zählen: Unternehmer schon wieder beklaut

Ostritz - Den muss doch jemand gesehen haben! Am alten Ostritzer Bahnhof ganz in der Nähe zur Polengrenze verschwand ein riesiger Kipper mit Kranaufbau. Besitzer Alexander Junge (68) ist resigniert: Bei ihm wurde bereits so oft gestohlen, dass er mittlerweile kaum mehr anzeigt.

Diesen Kran-Kipper stahlen Einbrecher am Wochenende.
Diesen Kran-Kipper stahlen Einbrecher am Wochenende.  © privat

Am Sonnabendmorgen war er einfach weg, der nicht ganz alltägliche Kipper, den Junge für den Holzeinschlag nutzt: "Seit 1995 habe ich den. Aber der Motor hat nur 250.000 Kilometer runter, den hätte meine Enkelin noch nutzen können."

Das Besondere: Der Kipper hatte einen Kranaufbau und war so leicht, dass Junge ihn noch ohne Laster-Führerschein fahren darf.

Es war nicht das erste Mal, dass sich Diebe auf seinem Grundstück herumtrieben: Mindestens sechs Motorräder sind schon weg, Überwachungskameras, die das verhindern sollten, sind ebenfalls gestohlen worden.

Watt oder Weizen? Ökostrom und Landwirtschaft konkurrieren zunehmend um Flächen
Sachsen Watt oder Weizen? Ökostrom und Landwirtschaft konkurrieren zunehmend um Flächen

"Am Anfang der Pandemie war mal kurz Ruhe", so der frühere Bau- und Gaststättenunternehmer. "Jetzt geht das wieder los. Sie klauen Kats und Diesel."

Alexander Junge (68) blieben nur noch die Reifenspuren von seinem Fahrzeug.
Alexander Junge (68) blieben nur noch die Reifenspuren von seinem Fahrzeug.  © Danilo Dittrich
Immer wieder trieben sich Diebe auf Junges Grundstück herum.
Immer wieder trieben sich Diebe auf Junges Grundstück herum.  © privat

Junge wünscht sich mehr Polizeipräsenz im Ort

Ab dem 50. Diebstahl hatte er schon 2019 aufgehört zu zählen: "Mittlerweile sind das bestimmt 100", sagt er. "Aber alles wird eingestellt, da spare ich mir die Rennerei."

Junge wünscht sich mehr Polizeipräsenz im Ort: "Als die Neonazis mit ihren Konzerten hier in Ostritz waren, stand Polizei an jeder Ecke", sagt er. "Das haben die ganz schnell mitbekommen, da wurde nichts mehr gestohlen."

Den Kipper hat er jedoch wieder gemeldet, nun fahndet die Soko KfZ international.

Titelfoto: Bildmontage: privat & Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Sachsen: