Rettung naht! Darum ist die Flussperlmuschel so wichtig

Bad Brambach - Früher waren Flussperlmuscheln im Vogtland weit verbreitet. 

Umweltminister Wolfram Günther (46) möchte die Flussperlmuscheln im Vogtland retten.
Umweltminister Wolfram Günther (46) möchte die Flussperlmuscheln im Vogtland retten.  © Thomas Türpe

Im Jahr 1800 besiedelten die Süßwasser-Lebewesen ein Dutzend Fließgewässer mit einer Gesamtlänge von 125 Kilometern, kamen vor allem in der Weißen Elster und ihren Nebenflüssen vor. Ein Paradies für Perlenfischer! Heute sind die Muscheln vom Aussterben bedroht. 

Weil die Gewässer verschmutzt sind und die Wassertemperaturen infolge des Klimawandels stetig steigen, finden sich nur im Raunerbach und dem Triebelbach noch einige wenige Exemplare.

Doch Rettung naht! Umweltminister Wolfram Günther (46, Grüne) hat eine Offensive für den Artenschutz angekündigt: "Die Flussperlmuschel steht auf der Liste der 50 Arten, zu denen wir den Artenschutz prioritär voranbringen wollen. Wenn wir die Bestände stützen, stärken wir die Artenvielfalt und Ökosysteme."

Vom Aussterben bedroht! Flussperlmuscheln sind auf saubere Gewässer angewiesen.
Vom Aussterben bedroht! Flussperlmuscheln sind auf saubere Gewässer angewiesen.  © Angelika Warmuth

Doch damit nicht genug! Weil die Muscheln auf saubere Bäche angewiesen sind, gibt der Minister zu bedenken: "Wenn es also der Muschel gutgeht, dann geht es auch anderen Arten gut und das Gewässer ist in einem guten ökologischen Zustand."

Titelfoto: Angelika Warmuth

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0