Brandstiftung: Matratze in Wohnheim angezündet

Plauen - Feuerwehreinsatz in einem Plauener Asylbewerberheim!

Am Mittwoch musste die Feuerwehr zu einem Asylbewerberheim in Plauen ausrücken. Ein Unbekannter hatte eine Matratze in Brand gesteckt. (Symbolbild)
Am Mittwoch musste die Feuerwehr zu einem Asylbewerberheim in Plauen ausrücken. Ein Unbekannter hatte eine Matratze in Brand gesteckt. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte am Mittwochmorgen eine Brandmeldeanlage Alarm in der Einrichtung in der Kasernenstraße ausgelöst.

"In einer Unterkunft hatte ein bislang Unbekannter eine Matratze in Brand gesteckt. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte gelang es zwei Angestellten des Heimes, die brennende Matratze teilweise zu löschen und aus dem Fenster zu werfen", so ein Polizeisprecher.

Dem schnellen Handeln der Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass es weder Verletzte noch größere Sachschäden gab.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Neben der Berufsfeuerwehr Plauen und der Freiwilligen Feuerwehr Neundorf waren nach dem Alarm auch der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Wohnheim ausgerückt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0