Polizei warnt vor angeblichen Spendensammlern

Ellefeld/Falkenstein - Seit Anfang November sind im Vogtland immer wieder angebliche Spendensammler unterwegs, die besonders ältere Leute zu teilweise hohen Geldspenden überredeten.

Angebliche Spendensammler sprechen im Vogtland Passanten an und überreden sie zu hohen Geldspenden. (Symbolbild)
Angebliche Spendensammler sprechen im Vogtland Passanten an und überreden sie zu hohen Geldspenden. (Symbolbild)  © picture alliance / Bernd Thissen/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden zwischen dem 2. und dem 15. November in Ellefeld mehrere Unbekannte beobachtet, die sich als Spendensammler für gemeinnützige Organisationen ausgaben.

"Besonders ältere Leute, die sich zu teils höheren Geldspenden und ihrer damit verbundenen Unterschrift überreden ließen, gerieten immer wieder ins Visier der mutmaßlichen Betrüger", so ein Sprecher der Polizei Zwickau.

Zu den angeblichen Spendensammler sei laut Polizei bisher wenig bekannt, da sie Mund-Nasen-Schutz und zum Teil auch Kopfbedeckungen trugen.

Die Tatverdächtigen waren mit Autos mit polnischen Kennzeichen unterwegs.

"Ähnliche Vorfälle wurden in den letzten Wochen auch in Fraureuth zur Anzeige gebracht", berichtet die Polizei.

Die Polizei rät dazu, von jeglichen Spenden abzusehen und sich an die Polizei in Auerbach zu wenden. Außerdem werden Zeugen gesucht, denen die Unbekannten aufgefallen sind oder die von ihnen angesprochen wurden. Hinweise nimmt das Revier Auerbach unter Telefon 037442550 entgegen.

Titelfoto: picture alliance / Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0