Großbrand in Strohlager: Anwohner sollen Türen und Fenster geschlossen halten

Neumark - Großeinsatz für die Feuerwehren im Vogtland. Am Montagmittag ist in Neumark ein Strohlager in Brand geraten.

Schon aus der Ferne war eine große Rauchwolke über der Lagerhalle zu erkennen.
Schon aus der Ferne war eine große Rauchwolke über der Lagerhalle zu erkennen.  © David Rötzschke

Schon bei der Anfahrt zur Oberneumarker Straße sahen die Feuerwehrleute Rauchsäulen über dem landwirtschaftlichen Anwesen. Das Gebäude stand beim Eintreffen bereits in Vollbrand mit einer große Hitze- und Rauchentwicklung.

"Schon bei der Anfahrt war zu sehen, dass es sich um einen Großbrand handelt. Alle Kräfte, die auf Anfahrt waren wussten sofort bescheid. Wir haben hier sofort die Brandbekämpfung aufgenommen", so Gemeindewehrleiter Steffen Herold.

In der 60x20 Meter großen Halle lagerten Strohballen und landwirtschaftliche Maschinen. Nach ersten Informationen fing wohl ein Mähdrescher kurz nach dem Anlassen des Motors an zu brennen. Das Feuer griff dann auf zwei Mähdrescher, eine Stroh- und Heupresse, einen Bagger, einen Traktor und einen Anhänger sowie mehr als einhundert Strohballen über.

Bei dem Brand wurden auch mehrere landwirtschaftliche Maschinen beschädigt.
Bei dem Brand wurden auch mehrere landwirtschaftliche Maschinen beschädigt.  © David Rötzschke

Löscharbeiten in Lagerhalle dauern noch an

In Neumark ist am Montagmittag ein Strohlager in Brand geraten.
In Neumark ist am Montagmittag ein Strohlager in Brand geraten.  © News 5/ Fricke

Was das Feuer genau ausgelöst hat und wie hoch der entstandene Schaden ist, steht noch nicht fest, wird vom Besitzer der Halle auf insgesamt mindestens 750.000 Euro geschätzt.

Die Löscharbeiten dauern noch an, da die Strohballen auseinandergezogen werden müssen, um alle Glutnester zu erreichen. Für die Löscharbeiten musste eine Wasservorsorgung über eine weite Strecke aufgebaut werden.

Laut dem Gemeindewehrleiter gab es bei dem Brand keine Verletzten und auch Tiere seien nicht zu schaden gekommen.

Laut der Warn-App Nina sollten die Bewohner von Neumark und Heinsdorfergrund wegen der starken Rauchentwicklung vorerst Türen und Fenster geschlossen halten und den Aufenthalt im Freien vermeiden. Zudem wurde vor Verkehrsbehinderungen gewarnt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Reichenbach, Neumark, Beiersdorf, Schönbach mit etwa 80 Kameraden.

Titelfoto: News 5/ Fricke

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0