Über 60 Busse haben Platz: Im Vogtland entsteht ein neuer Betriebshof

Rodewisch - Seit dem Start des PlusBus/TaktBus-Schnellnetzes im Jahr 2019 haben die Menschen im Vogtland eine deutlich bessere ÖPNV-Anbindung. Bis Sommer soll die Verkehrsgesellschaft Vogtland jetzt auch einen neuen, modernen Betriebshof bekommen.

Investor Gunter Reiher (v.l.), Architekt Carsten Rahm, MW Schlüsselfertigbau-Chef Rainer Wolf und Elektrobauleiter Sven Hager besprechen die Pläne für den neuen Bus-Betriebshof in Rodewisch.
Investor Gunter Reiher (v.l.), Architekt Carsten Rahm, MW Schlüsselfertigbau-Chef Rainer Wolf und Elektrobauleiter Sven Hager besprechen die Pläne für den neuen Bus-Betriebshof in Rodewisch.  © Karsten Repert

Dieser entsteht auf einem etwa 14.000 Quadratmeter großen Areal an der Lengenfelder Straße in Rodewisch, wo sich einst ein Klärbecken befand.

"Wir haben das Gelände sozusagen angehoben und es mit 66.000 Kubikmetern Erdreich auf Straßenniveau gebracht. So können hier ab kommendem Sommer 60 Omnibusse stationiert werden", sagt Gunter Reiher vom Nutzfahrzeuge-Service Reiher aus Plauen, der drei Millionen Euro in das Vorhaben investiert.

In Betrieb sind bereits eine Tankstelle sowie eine Trafostation für Elektrobusse.

Geplant ist unter anderem noch eine moderne Waschstraße.

Titelfoto: Karsten Repert

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0