Bombenfragment in Nähe von Klinikum gefunden!

Plauen - Am Mittwoch wurde in Plauen, unweit des Helios-Klinikums ein Bombenfragment gefunden.

In Plauen wurde am Mittwoch ein Bombenfragment entdeckt.
In Plauen wurde am Mittwoch ein Bombenfragment entdeckt.  © Ellen Liebner

Wie die Stadt am Abend mitteilt, wurde das Bombenfragement bei Erdarbeiten zwischen Fußweg und Fahrbahn in der Bismarckstraße.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde hinzugerufen und die Experten bestätigten den Fund. Es handelt sich um eine 250-Kilo-Bombe, von der aber nur noch ein Drittel vorhanden ist. Der Zünder sei allerdings noch intakt.

"Damit entspricht die Bombe in ihrer Sprengkraft einer 50-Kilo-Bombe", informiert Anja Ullmann, Fachbereichsleiterin Sicherheit und Ordnung.

20.000 Euro Schaden: Vier Autos im Vogtland durch Brand beschädigt
Vogtland Nachrichten 20.000 Euro Schaden: Vier Autos im Vogtland durch Brand beschädigt

Die Fachleute beraten im Moment über einen Evakuierungsradius und -zeitpunkt. Auch das Klinikum wird wohl betroffen sein.

"Wir setzen alles daran, im Krankenhaus maximal teilweise zu evakuieren", fasst Anja Ullmann zusammen.

Betroffen sein werden insgesamt voraussichtlich zwischen 1000 bis 1500 Anwohner in dem Gebiet. Weitere Informationen soll es dann am Donnerstag von der Stadt geben.

Erst vergangene Woche hatte eine Bombenentschärfung in Chemnitz für Aufregung gesorgt. Am vergangenen Mittwoch wurde eine Fünf-Zentner-Bombe auf einer Baustelle in der Wilhelm-Firl-Straße entdeckt. Vor der Entschärfung am Freitag mussten etwa 15.000 Anwohner im Heckertgebiet evakuiert werden. Der Sperrkreis betrug einen Kilometer (TAG24 berichtete).

Auch in Plauen werden immer wieder Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Seit 1990 wurden schon mehr als 50 Bomben in der Stadt entschärft.

Die Vogtlandmetrople wurde am Ende des Krieges von zahlreichen Bomben getroffen und fast zu 75 Prozent zerstört. Im Sommer wurden auf zwei Baustellen an der Syra- und der Bleichstraße verdächtige Gegenstände gefunden. Letztlich handelte es sich dabei nicht um Bomben sondern um Fundamentplatten, Rohre und ähnliche Baugegenstände (TAG24 berichtete).

Update, 21 Uhr: Wie die Stadt Plauen mitteilt, sind von der Evakuierung 1500 Anwohner betroffen. Die Liste der betroffenen Adressen kann auf der >>>hier Seite der Stadt eingesehen werden. Die Evakuierung beginnt um 12 Uhr. Wegen der Bombenentschärfung bleibt die Kindertagesstätte Buratino geschlossen. Leiterin Ramona Donner bitte alle Eltern ihre Kinder am Donnerstag möglichst zu Hause zu lassen. Es soll eine Notbetreuung geben. Das Helios-Klinikum muss nach aktuellem Stand nicht evakuiert werden. Ab 7.30 Uhr ist eine Info-Hotline geschaltet, die unter 03741/29123245 zu erreichen ist.

Titelfoto: Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: