Tankstellen-Raub mit Taser und Kurzschwert: Gauner-Trio schweigt!

Plauen/Zwickau - Ganz spontan sollen Mahdi N. (19, Iraner), Oday A. (19, Syrer) und Wali Z. (20, Afghane) beschlossen haben, die Aral-Tankstelle in Plauen auszurauben. Das Trio machte offenbar keine halben Sachen, bewaffnete sich laut Anklage mit Taser (Elektroschocker) und Kurzschwert. Wegen schweren Raubes drohen ihnen vor dem Landgericht Zwickau mehrjährige Haftstrafen. 

Sie wollten das schnelle Geld: Oday A. (19, l.), Wali Z. (20, 2.v.l.) und Mahdi N. (19, r.).
Sie wollten das schnelle Geld: Oday A. (19, l.), Wali Z. (20, 2.v.l.) und Mahdi N. (19, r.).  © privat

Kassiererin Elke K.* (57, Name geändert) scheint die Tat vom 12. Januar dieses Jahres gut verkraftet zu haben. Und das, obwohl sie mit einem Japanischen Kurzschwert am Kopf bedroht wurde. "Mindestens zweimal habe ich den Elektroschocker am Oberkörper gespürt. Meine Jacke hat mich vor größeren Schmerzen geschützt." 

Videoaufnahmen zeigen die Tat in der Tankstelle an der Hammerstraße. Wie die Anklage beschreibt, habe sich das Trio auf dem Weg zur Aral kurz vor 22 Uhr maskiert. 

Mahdi N. soll sich in die Lichtschranke der Tür gestellt haben, Oday A. und Wali Z. auf die Kassiererin zugestürmt sein und sie bis zur Herausgabe des Geldes bedroht haben (TAG24 berichtete). Ein vierter Komplize, der die Straße bewacht haben soll, konnte bisher nicht gefasst werden. Beute: 570 Euro. 

Knapp zwei Monate nach der Tat stellte sich N. der Polizei. Ein umfangreiches Geständnis wurde protokolliert. Kurz darauf hatte der Angeklagte seine Angaben widerrufen. Vor Gericht ist das Geständnis also nichts wert.

Eine Polizistin hatte die Aussage aufgenommen: "Er sagte, der Plan zum Überfall sei eine Stunde vorher in seiner Wohnung gereift." Tatmotiv: ausbleibende Zahlungen der Ausländerbehörde. 

Tatort Hammerstraße: Hier soll das Trio Anfang des Jahres zugeschlagen haben.
Tatort Hammerstraße: Hier soll das Trio Anfang des Jahres zugeschlagen haben.  © Sven Gleisberg

Spätestens am 19. November soll ein Urteil fallen. 

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0