BMW flüchtet über Grenze: Drei Verletzte bei wilder Verfolgungsjagd

Schöneck - Ein BMW-Fahrer (19) hat sich im Vogtland eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, bis über die Grenze nach Tschechien. 

Die Polizei nahm die Verfolgung des flüchtenden BMW-Fahrers auf. (Symbolbild)
Die Polizei nahm die Verfolgung des flüchtenden BMW-Fahrers auf. (Symbolbild)  © 123 RF/ Christian Horz

Polizeibeamte wollten den jungen Mann am Freitagabend an einer stationären Kontrollstelle in Schöneck einer Verkehrskontrolle unterziehen. Statt anzuhalten fuhr der BMW auf den Polizisten, der an der ausgeleuchteten Kontrollstelle stand, zu. Der Beamte musste zur Seite springen, um nicht verletzt zu werden. Wie die Polizei am Samstag mitteilt, nahm ein Dienstfahrzeug der Polizeidirektion Zwickau die Verfolgung des BMW auf.

"Gegen 21.55 Uhr überquerte das flüchtige Fahrzeug die Grenze nach Tschechien, die Verfolgung wurde fortgesetzt", so ein Polizeisprecher.

Allerdings kam der Fahrer nicht mehr sehr weit: Nach etwa zehn Minuten Fahrt verunfallte der BMW, ohne Beteiligung weiterer Fahrzeuge. Von den fünf Insassen wurden drei verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus nach Sokolov.

"Die hinzugerufenen tschechischen Kollegen übernahmen den Ereignisort und sicherten die Spuren."

Bei dem Fahrer wurde Cannabis gefunden und ein Test ergab, dass der Deutsche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol stand. Er hatte 0,38 Promille intus.

Die beiden unverletzten Personen, die noch minderjährig waren, wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Titelfoto: 123 RF/ Christian Horz

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0