Schon wieder! Schwere Brandstiftung in Plauener Asylheim!

Plauen - Schon wieder schwere Brandstiftung im Asylbewerberheim in Plauen!

Die Feuerwehr musste am Sonntag gleich zweimal zum Asylheim in die Kasernenstraße ausrücken. (Symbolbild)
Die Feuerwehr musste am Sonntag gleich zweimal zum Asylheim in die Kasernenstraße ausrücken. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Sonntag in die Kasernenstraße ausrücken.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Unbekannte in dem Heim vorsätzlich Feuer gelegt. Sie legten erst ein Feuer an einer Zimmertür. Das entdeckten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und konnten die Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Dabei wurde niemand verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Erneuter Alarm kurz vor 23 Uhr! Diesmal brannte im Treppenhaus eine Matratze. Auch der Brand konnte schnell gelöscht werden.

"Im Ergebnis der ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei geriet ein somalischer Asylbewerber in Tatverdacht. Bei dem 22-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 2,52 Promille festgestellt. Er wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Ein weiterer 19-jähriger Landsmann wurde in Gewahrsam genommen.", so ein Polizeisprecher.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Erst vor knapp zwei Wochen hatte in dem Asylheim ein Unbekannter eine Matratze angezündet (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0