Schwerer Lkw-Crash auf der A72: Autobahn stundenlang voll gesperrt

Plauen - Ein schwerer Unfall hat am Freitagabend für Chaos auf der A72 gesorgt. Die Autobahn musste für fast sechs Stunden voll gesperrt werden.

Am Freitagabend sind auf der A72 ein Scania-Sattelschlepper und ein DAF-Lkw kollidiert. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.
Am Freitagabend sind auf der A72 ein Scania-Sattelschlepper und ein DAF-Lkw kollidiert. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.  © News 5/Fricke

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren zwischen den Anschlussstellen Treuen und Plauen-Ost zwei Sattelschlepper zusammengestoßen. Der Unfall passierte gegen 19.50 Uhr auf Höhe des Thoßfeller Ortsteils Neuensalz.

Laut Polizei wollte der Fahrer eines Scania-Sattelschleppers einen DAF-Lkw auf einer Gefällestrecke überholen. Dabei kam es zu der Kollision.

"Anschließend kollidierte der Scania mit der linken Leitplanke. Der DAF kam auf der rechten Leitplanke zum Stehen. Dessen Auflieger stand quer über alle Fahrstreifen", berichtet ein Polizeisprecher.

Pferdeunfälle bei Vogtländer Märchenumzug, zwei Personen verletzt
Vogtland Nachrichten Pferdeunfälle bei Vogtländer Märchenumzug, zwei Personen verletzt

Die beiden Fahrer, eine 41-jährige Spanierin in dem Scania und ein 55 Jahre alter Serbe in dem DAF-Laster, blieben unverletzt. Der Beifahrer in dem Scania (49, ebenfalls Spanier) wurde leicht verletzt.

Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 100.000 Euro.

"Bevor mit der Bergung des DAF begonnen werden konnte, musste zunächst auslaufender Diesel-Kraftstoff abgepumpt werden. Danach wurden beide Lkw abgeschleppt", so die Polizei. Die Autobahn musste in der Zeit voll gesperrt werden.

Der DAF-Sattelschlepper stand nach dem Unfall quer auf der Autobahn und blockierte alle Fahrspuren.
Der DAF-Sattelschlepper stand nach dem Unfall quer auf der Autobahn und blockierte alle Fahrspuren.  © News 5/Fricke

Neben Polizei und Autobahnmeisterei waren auch ein Rettungswagen und die Feuerwehr Reichenbach im Einsatz.

Titelfoto: News 5/Fricke

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: