Stachelige Angelegenheit: Polizisten retten Igel aus Pool

Netzschkau - Im Vogtland kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einer tierischen Rettungsaktion.

Mithilfe eines Korbs retteten die Beamten die beiden Igel aus dem Pool.
Mithilfe eines Korbs retteten die Beamten die beiden Igel aus dem Pool.  © Polizei Zwickau

Eine Anwohnerin der Dietrich-Bonhoeffer-Straße im vogtländischen Netschkau wurde gegen 1.45 Uhr auf ein auffälliges Plätschern sowie erschöpfte Atemgeräusche aus dem Pool des Nachbarn aufmerksam und verständigte die Polizei.

Ihre Vermutung, dass es sich dabei um ein hilfloses Tier handeln könnte, bestätigten die Beamten des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal kurze Zeit später: Zwei Igel waren in den Pool gefallen, der leicht mit Regenwasser gefüllt war.

Die beiden Tiere waren sichtlich erschöpft und krabbelten auf dem Boden herum. Dabei konnten sie ihre Schnauzen geradeso über Wasser halten. Sofort retteten die Polizisten die beiden Stacheltiere mit einem Korb und setzten sie auf die Wiese.

Die beiden Stacheltiere verschwanden sofort nach ihrer Rettung.
Die beiden Stacheltiere verschwanden sofort nach ihrer Rettung.  © Polizei Zwickau

Die beiden Igel flüchteten daraufhin scheinbar unverletzt sofort in die Dunkelheit.

Titelfoto: Polizei Zwickau

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: