Nach Feuer in Plauen: Frau wird in Psychiatrie eingewiesen

Plauen - Am Dienstagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Breitscheidstraße in Plauen alarmiert. 

Die Frau wurde nach dem Brand in eine geschlossene Station im Klinikum eingewiesen. (Symbolbild)
Die Frau wurde nach dem Brand in eine geschlossene Station im Klinikum eingewiesen. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Über Notruf wurde gemeldet, dass es in einem Mehrfamilienhaus in der Küche der Erdgeschosswohnung brennen soll. 

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, quoll aus der Wohnung starker Rauch und zog durch das gesamte Haus. 

In der Wohnung entdeckte die Feuerwehr in mehreren Räumen Brandstellen. Diese wurden schnell gelöscht, bevor größerer Schaden entstehen konnten. 

Wie die Polizei mitteilt, hatten sich nach bisherigen Ermittlungen eine 50-jährige Russin und ihr 48-jähriger Bekannter in der Wohnung aufgehalten und reichlich Alkohol zu sich genommen. 

Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar.

Die 50-Jährige verhielt sich gegenüber den Einsatzkräften aggressiv und auffällig, sodass sie in eine geschlossene Station im Klinikum eingewiesen werden musste. Die Frau hatte 2,19 Promille intus.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0