4 Promille am Mittag! Suff-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Auerbach - Die Polizei hat am Montagmittag in Auerbach bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen 41-Jährigen aus dem Verkehr gezogen.

Die Polizei hielt in Auerbach einen betrunkenen VW-Fahrer an. (Symbolbild)
Die Polizei hielt in Auerbach einen betrunkenen VW-Fahrer an. (Symbolbild)  © DPA / Marius Becker

Der Fahrer eines VW war gegen 13 Uhr auf der Robert-Blum-Straße unterwegs. Er hatte laut Polizei 4,08 Promille intus.

Der 41-jährige Italiener musste seinen Führerschein abgeben und zur Blutentnahme ins Krankenhaus. 

Am Sonntag wurde ein betrunkener Dacia-Fahrer bei einem Unfall verletzt. Der Bulgare prallte mit seinem Auto gegen einen Baum und blieb auf einer Wiese stehen. Der Mann, der 2,94 Promille intus hatte, wurde bei dem Unfall leicht verletzt (TAG24 berichtete). 

Am Wochenende hatte die Polizei mehrere betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Polizei zieht mehrere Suff-Fahrer aus dem Verkehr

In Plauen war am Samstagmittag ein 51-Jähriger betrunken mit seinem Fiat unterwegs. Er hielt auf dem Gelände eines Getränkemarktes in der Neundorfer Straße. Als er aus seinem Fahrzeug ausstieg, bemerkte ein Zeuge, dass der Mann nicht mehr geradeaus laufen konnte und offenbar erheblich betrunken war. Dem 51-Jährigen wurde daraufhin der Autoschlüssel abgenommen und die Polizei gerufen.

Der Betrunkene flüchtete, wurde jedoch wenig später von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen. Er hatte 2,3 Promille intus.

Gleich drei betrunkene Autofahrer erwischte die Polizei in der Nacht auf Sonntag im Landkreis Zwickau. Am Samstagabend fuhr in Zwickau ein BMW Schlangenlinien. Der 56-jährige Fahrer hatte 1,2 Promille intus.

In der Nacht zu Sonntag wurde ein Audi in der Karl-Schiefer-Straße in Meerane kontrolliert. Hier hatte der 33-jährige Fahrer knapp zwei Promille intus.

Etwas später fiel der Polizei in Glauchau ein Simson-Fahrer (17) auf, weil er ohne Licht fuhr. Auch er hatte Alkohol getrunken, ein Test ergab bei dem Jugendlichen 0,3 Promille. 

Alle vier sind ihren Führerschein vorerst los.

Titelfoto: DPA / Marius Becker

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0