Vogtland: Großmutter und Enkel nach Hausbrand in der Nacht verletzt

Markneukirchen - Bei einem Hausbrand im sächsischen Vogtlandkreis sind eine 77 Jahre alte Frau und ihr 29-jähriger Enkel verletzt worden.

Die Ursache für das Feuer ist bislang noch unbekannt. (Symbolbild)
Die Ursache für das Feuer ist bislang noch unbekannt. (Symbolbild)  © 123rf, Jakub Gojda

Wie die Polizei Zwickau mitteilte, hatte das Einfamilienhaus an der Richard-Wagner-Straße in Markneukirchen in der Nacht auf Donnerstag aus zunächst unbekannter Ursache Feuer gefangen.

Weil aus der oberen Etage des Hauses deutlich Flammen zu sehen waren, ging in Zwickau ein Notruf ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren konnten das Feuer schließlich schnell löschen und die beiden Bewohner des Hauses retten.

Sowohl die Großmutter als auch ihr Enkel wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Zur Höhe des am Haus entstandenen Sachschadens liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Das Einfamilienhaus ist nach dem Brand erst einmal unbewohnbar.

Titelfoto: 123rf, Jakub Gojda

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: