Vorzeitig! Erstes Impfzentrum in Sachsen geht in Betrieb

Treuen/Vogtl. - Im vogtländischen Treuen wurde am Samstag das erste Corona-Impfzentrum Sachsens eröffnet.

Im Vogtland hat bereits am Samstag das erste Impfzentrum in Sachsen eröffnet (Symbolbild).
Im Vogtland hat bereits am Samstag das erste Impfzentrum in Sachsen eröffnet (Symbolbild).  © Markus Schreiber/AP POOL/dpa

Wie DRK-Sprecher Kai Kranich (38) der Freien Presse gegenüber mitteilte, gab es durch Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen mehrere angebrochene Impfdosen, die nicht verimpft werden konnten.

Damit die Impfdosen nicht verfallen, öffnete das DRK spontan das Impfzentrum in Eich, einem Ortsteil von Treuen.

Kurzfristig habe man Mitarbeiter des Rettungsdienstes, von ambulanten Pflegediensten und ehrenamtliche Helfer impfen können.

Am Samstag und Sonntag sollen insgesamt mehr als 300 Personen, die im Pflegebereich arbeiten, eine Impfung erhalten.

Weitere spontane Anmeldungen über das Wochenende seien allerdings nicht möglich, so Kranich.

DRK-Sprecher Kai Kranich (38) erklärte die vorzeitige Öffnung mit einem drohenden Verfall an Impfstoff.
DRK-Sprecher Kai Kranich (38) erklärte die vorzeitige Öffnung mit einem drohenden Verfall an Impfstoff.  © Steffen Füssel

Ursprünglich sollte das Impfzentrum in Eich, wie auch alle anderen sächsischen Impfzentren, erst am Montag öffnen.

Titelfoto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa, Steffen Füssel

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0