Während die Bewohner schlafen: Einbrecher suchen neun Häuser heim

Plauen - Eine Einbruchsserie in Plauen versetzt die Bürger in Angst. Neun Fälle - auch Einbruchsversuche - zählte die Kripo seit Freitag. Die dreisten Täter stiegen in drei Fällen sogar in Häuser oder Wohnungen ein, in denen die Bewohner schliefen.

Gestörte Idylle in Plauen: Auch in der Straße Althaselbrunn stiegen Einbrecher in ein Haus ein, während die Bewohner schliefen.
Gestörte Idylle in Plauen: Auch in der Straße Althaselbrunn stiegen Einbrecher in ein Haus ein, während die Bewohner schliefen.  © Ellen Liebner

Einen solchen "Besuch" bekam auch Helmut Steiner (74) in seinem Einfamilienhaus im Elsteruferweg. Er ist noch ganz verstört: "Am Morgen fehlte mein iPhone 6 vom Wohnzimmertisch. Ich dachte erst, ich hätte vielleicht geschlafwandelt - aber dann entdeckte meine Frau Winnie die aufgebrochene Kellertür."

Der Täter muss zwischen 4 und 6 Uhr früh ins Haus eingestiegen sein. Anhand der groben Aufbruchspuren an der Tür offenbar ein Amateur. Leise durchsuchte er offenbar die Schränkchen im Gästezimmer, eine Etage höher im Wohnzimmer schnappte er sich Telefon und Handtasche mit Ausweisen und Kreditkarten.

"Wir haben nichts gemerkt", sagt Helmut Steiner. "Zum Glück, wie hätte ich reagieren sollen? Ein Einbruch, den man quasi miterlebt, hinterlässt ein schlimmes Gefühl. Meine Frau kann nicht mehr schlafen."

Der Täter vergaß im Keller eine Plastetüte. Die Kripo ließ einen Spürhund daran schnüffeln, der prompt Richtung Ortsteil Preißelpöhl lief und weitere Einbruchsorte fand.

Grobe Einbruchsspuren: Helmut Steiner (74) hatte nicht gemerkt, dass Einbrecher nachts in sein Haus am Elsteruferweg einstiegen.
Grobe Einbruchsspuren: Helmut Steiner (74) hatte nicht gemerkt, dass Einbrecher nachts in sein Haus am Elsteruferweg einstiegen.  © Ellen Liebner

Die Polizei nahm einen deutschen Tatverdächtigen (20) fest. Er soll für mehrere Fälle verantwortlich sein. Die Ermittlungen gegen ihn und eventuell weitere Täter dauern an.

Titelfoto: Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: